08. Dezember 2019

Abschluss der Hinrunde - Tischtennis-News III

1. Mannschaft (1. Kreisklasse)

Aufgrund des krankheitsbedingten Ausfalls von Edgar Serr mussten die DJK’ler auch in ihren letzten beiden Ligapartien immer mit mindestens einem Ersatzspieler agieren. So sprangen gegen den direkten Tabellennachbarn aus Boppard Lukas und Dieter Monnerjahn ein, konnten allerdings weder im Doppel noch in ihren Einzeln einen Punktgewinn einfahren. Lediglich das vordere Paarkreuz um Peter Schuck und Georg Lunkenheimer konnte Siege im Doppel sowie in drei Einzeln erringen, sodass man mit einer deutlichen 9:4 Niederlage den Rückweg antreten musste.

Im letzten Spiel gegen den TTC Roth sah es bis zum Ende nach einem versöhnlichen Hinrundenabschluss mit Punktgewinn aus. Nach den Doppeln sowie der Hälfte der Einzel lag man mit 5:4 Punkten in Führung. Peter Schuck baute diese durch seinen zweiten Einzelsieg auf 6:4 aus. Da Georg Lunkenheimer einen rabenschwarzen Tag erwischte, Ulrich Persch und Joel Kronenberger klar in drei Sätzen unterlagen und auch Achim Reez sich in dramatischen 5 Sätzen geschlagen geben musste, war der Gast aus Roth auf einmal mit 8:6 in Führung. Ähnlich gut aufgelegt wie Peter Schuck konnte Lukas Monnerjahn ebenfalls auch sein zweites Einzel gewinnen. Mit einem Gewinn im Abschlussdoppel wäre der Punktgewinn noch möglich. In hart umkämpften Sätzen über die volle Distanz zogen Peter Schuck und Georg Lunkenheimer leider den Kürzeren und die DJK’ler standen somit mit leeren Händen da.
Das Endresultat ist daher nach der Vorrunde der vorletzte Tabellenplatz, allerdings in direkter Schlagdistanz zum Vierplatzierten aus Hungenroth. Für das Ziel Klassenerhalt müssen daher in der Rückrunde die entscheidenden Punkte eingefahren werden.

Im Herren C-Pokal konnte man mit einem 4:3 Erfolg gegen die klassenhöher spielende SG Kirchberg/Rhaunen ein Erfolgserlebnis einfahren und ins Pokal-Viertelfinale einziehen. Erfolgsgarant war Peter Schuck mit einer makellosen Bilanz (2x Einzel, 1x Doppel). Den Sieg machte Georg Lunkenheimer mit dem Erfolg im zweiten Einzel perfekt.

Die 1. Mannschaft auf einen Blick

2. Mannschaft (3. Kreisklasse)

Geschwächt durch den unglücklichen Ausfall von André Keßler mussten die DJK’ler die letzten drei Partien der Vorrunde bestreiten. Glücklicherweise konnte Marc Monnerjahn einspringen, wenn auch seine letzten Tischtennispartien schon deutlich länger zurücklagen.

Beim Auswärtsspiel gegen Hundheim-Bell III legten Lukas und Dieter Monnerjahn durch ihre Siege im Doppel sowie in allen 6 Einzeln den Grundstein für einen Punktgewinn beim Gegner. Der Einzelsieg von Roselinde Grotstollen sorgte sogar für einen überraschenden 8:6-Erfolg der DJK’ler.

Angetrieben von dem Überraschungssieg gegen Hundheim-Bell wollten die DJK’ler auch in den beiden verbleibenden Heimspielen den Gegnern Punkte abringen. Gegen die TTG Buch-Mörsdorf war jedoch der Wurm und viel Pech im Spiel. So konnten lediglich Lukas und Dieter Monnerjahn ihr Doppel sowie jeweils ein Einzel gewinnen. Die 5-Satzkrimis von Roselinde Grotstollen und Marc Monnerjahn gingen allesamt an den Gegner, der die Partie damit mit 8:3 gewann.

Gegen den noch ungeschlagenen Tabellenführer aus Reich-Michelbach entwickelte sich am letzten Spieltag ein enges Spiel mit vielen Spielen über die volle Distanz. Dieter Monnerjahn hatte die Spitzenspielerin Heike Bonn nach einer 2:1 Satzführung am Rande einer Niederlage und verlor doch unglücklich mit 9:11 im 5. Satz. Ähnlich erging es Roselinde Grotstollen in ihrem ersten Einzel. Aber in ihrem zweiten Einzel könnte sie das Spiel mit 3:2 für sich entscheiden. Durch zwei Einzelsiege von Lukas Monnerjahn und einem von Dieter Monnerjahn, sowie deren Doppelerfolg unterlagen die DJK’ler den Gästen mit 8:5 und beenden die Hinrunde auf dem geteilten 4. Platz.

Im Achtelfinale des Herren D-Pokals war der in der 2. Kreisklasse spielende TTC Hungenroth III zu Gast. Mit einem 3:1 Erfolg durch Lukas Monnerjahn im ersten Einzel legten die DJK’ler einen guten Start in die Pokalpartie hin. Leider war dies der einzige Punktgewinn. In den ausstehenden Einzeln setzte sich der Favorit jeweils klar mit 3:0 durch. Nur im Doppel schnupperten Dieter und Lukas Monnerjahn an einer weiteren Überraschung. Somit scheiden die DJK’ler mit einer 1:4-Niederlage aus dem Pokal aus.

Zurück