01. März 2020

Engagementpreis der DJK Sportjugend an Lukas Monnerjahn verliehen

Ehrung für seine besonderen, ehrenamtlichen Verdienste mit dem Engagementpreis 2020: Lukas Monnerjahn (Mitte) zusammen mit der DJK-Beauftragten für das Themenfeld „Prävention von sexueller Gewalt im Sport“ Sina Rademacher und dem Bundesjugendleiter Fabian Pieters. (Quelle: DJK Sportjugend)


Im Rahmen des DJK-Bundesjugendtages im Januar in Dortmund wurde der Oberweseler Lukas Monnerjahn mit dem neu gestalteten Engagementpreis der DJK Sportjugend ausgezeichnet. Sina Radermacher und der neugewählte Bundesjugendleiter Fabian Pieters betonten in ihrer Rede, die besonderen Verdienste Monnerjahns als langjähriger Anti-Doping-Juniorbotschafter in der Dopingpräventionsarbeit des DJK-Bundesverbandes und als Förderer der internationalen Jugendarbeit innerhalb der DJK Sportjugend und auf europäischer Ebene innerhalb des weltweiten Dachverbandes der katholischen Sportverbände FICEP (Fédération Internationale Catholique Education Physique et sportive).

Der Bundesjugendtag bildete zudem als erste Veranstaltung der DJK Sportjugend den Auftakt zu den vielen Feierlichkeiten 2020 im einhundertsten Jubiläumsjahr des DJK-Sportverbandes. Die ca. 120 Teilnehmenden, bestehend aus Delegierten, Gästen der Politik, Religion und dem Sport, sowie den hauptamtlichen Mitarbeitern und allen voran dem Ausrichter der Veranstaltung, die Jugendleitung des DJK DV Paderborn, hatten sich das Motto des Jubiläumsjahrs „Sein Bestes geben“ zu Herzen genommen und allen Widrigkeiten zum Trotz, die Veranstaltung zu einem großartigen Erlebnis werden lassen.

Zurück



Quelle: http://www.www.djk-oberwesel.de/1492-0-Engagementpreis-der-DJK-Sportjugend-an-Lukas-Monnerjahn-verliehen.html