Zum Inhalte springen

DJK Oberwesel

Freizeitsport - Gesundheitssport - Wettkampfsport

 DJK-Maskottchen

Erfolgreiche erste hybride Mitgliederversammlung der DJK Oberwesel

Einsatz für Kinderrechte, Akzeptanz und Toleranz - Schaffung neuer Vorstandsstrukturen - Christel Fischer feierlich verabschiedet

Die diesjährige Mitgliederversammlung fand erstmals als eine sowohl vor Ort stattfindende als auch digital ausgetragene Konferenz statt.

Die weiteren Positionen des Vorstandes wurden bis auf den vakanten Stellvertreterposten einstimmig wiedergewählt und sprechen somit für die Kontinuität, Qualität und Weiterentwicklung der engagierten Vereinsarbeit. Der neue gewählte Vorstand der DJK Oberwesel setzt sich folgendermaßen zusammen: 

1. VorsitzenderGünther Kaspari
2. VorsitzendeLisa Werner
2. Vorsitzendervakant
Geistl. BeiratPfr. Heinz Christ
GeschäftsführerinChrista Schneider
KassiererinJana Hertner
SportleiterinCarina Bappert
SportleiterLukas Monnerjahn
SportwartinLisa Laux
SportwartinPetra Maus
PressebeauftragteJana Deinet
BeisitzerPfr. Wolfgang Krammes
BeisitzerHans-Peter Lewentz
BeisitzerMarc Monnerjahn
SchriftführerJürgen Dittmayer
JugendleiterinChristin Schmitt
JugendleiterAndré D’Avis
SeniorensprecherinBärbel Ebert
Der 1. Vorsitzende Günther Kaspari bei seinem Geschäftsbericht auf der ersten hybriden Mitgliederversammlung der DJK Oberwesel.

Im Zuge der aktuellen Entwicklungen hatte sich der Vorstand der DJK Oberwesel dazu entschieden, möglichst vielen Mitgliedern den Zugang zur Vollversammlung ohne (erhöhtes) Risiko einer potentiellen Corona-Infektion ermöglichen zu wollen und damit der besonderen Verantwortung als einer der größten Vereine des Kreises gerecht zu werden. Mit dem Wechsel des Veranstaltungsortes in die Mensa der Mittelrhein Realschule plus Oberwesel fand man optimale Bedingungen für die Veranstaltung vor (Klimatisierung, vorhandene mediale Infrastruktur).

Bei der Premiere dieses hybriden Formates nahmen zahlreiche Mitglieder vor Ort bzw. digital an der Mitgliederversammlung teil und stellten somit die Weichen der DJK Oberwesel für die nächsten zwei Jahre. Nach den Berichten aus Vorstand und Abteilungen wurde eine umfassende Satzungsänderung sowie die Einführung von Geschäftsordnungen vorgenommen, um den Verein weiterzuentwickeln und so für zukünftige Anforderungen zu wappnen und handlungsfähig zu halten. Besonders die hoch aktuellen Aspekte Jugendschutz und Kinderrechte sowie Toleranz, Akzeptanz und Inklusion finden sich nun explizit als fester Bestandteil der Ziele und Aufgaben wieder, denen sich der Verein verschrieben hat und damit ein klares Statement nach außen und innen setzt. Im Zuge der Satzungsänderung kommt es weiterhin zu einer Änderung der bisherigen Vorstandsstruktur: Der nicht mehr wirklich gelebten Abteilungskultur wird durch die Neuschaffung der Positionen der Sportwarte entgegnet und der Sportbereich dadurch gebündelt und belebt. Bei der Position des geistlichen Beirates handelt es sich von nun an um ein Wahlamt. Es wird erstmals ein ökumenisches Beiratsteam geben, dass sich aus dem neu gewählten geistlichen Beirat Pfr. Heinz Christ und Beisitzer Pfr. Wolfgang Krammes zusammensetzt.

Bezüglich der Vorstandspositionen gab es wenige Wechsel: Sportleiterin Christel Fischer stand nach ihrer 6-jährigen Vorstandstätigkeit nicht mehr für eine Wiederwahl zur Verfügung. Sie wurde für ihr langjähriges und herausragendes Engagement (u.a. über 30 Jahre Übungsleitertätigkeit) zur Umsetzung der Ziele und Aufgaben des christlich geprägten Sportvereins schon im Vorfeld mit dem silbernen Ehrenzeichen des DJK Sportverbandes ausgezeichnet. Als Übungsleiterin bleibt sie dem Verein jedoch tatkräftig erhalten. Die weiteren, normalerweise vor Ort durchgeführten, Ehrungen erfolgen wegen Corona auf persönlichem Wege außerhalb der Versammlung. Hierzu folgt in Kürze ein Bericht.

Ebenfalls wurde den scheidenden Funktionsträgern Annemie Kaiser, Angelika Speicher, Thomas Rolinger, Christian Beckel und Michael Becker für ihren Einsatz und die gute Zusammenarbeit zum Wohle der DJK gedankt. Bärbel Ebert wurde als neue Seniorensprecherin gewählt, Jana Deinet übernimmt das Amt des Pressebeauftragten und Marc Monnerjahn und Hans-Peter Lewentz sind neue Beisitzer.